Details

Dabei sein ist (nicht) alles. Inklusion im Fokus der Sportwissenschaft


Dabei sein ist (nicht) alles. Inklusion im Fokus der Sportwissenschaft

2. Interdisziplinärer Expert/innenworkshop der dvs am 12. Februar 2015 in Göttingen
Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft 1. Aufl.

von: Gudrun Doll-Tepper, Olaf Hoos, Heiko Meier, Matthias Schierz, Johannes Verch, Manfred Wegner, Ina Hunger, Sabine Radtke, Heike Tiemann

11,99 €

Verlag: Feldhaus Verlag
Format: EPUB
Veröffentl.: 29.08.2017
ISBN/EAN: 9783880206564
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 117

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Spätestens seit der Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderung im Jahr 2009 ist das Thema Inklusion zu einer zentralen bildungs- und gesellschaftspolitischen Aufgabe geworden. Auch die Sportwissenschaft stellt sich der Thematik und muss Konsequenzen für Forschung, Lehre und Beratung von sport- und bewegungsbezogenen Handlungsfeldern ziehen. Der vorliegende Band bildet – vor dem Hintergrund des dvs-Expert/innen-Workshops 2015 – Ausschnitte der teildisziplinären und zum Teil widersprüchlichen Diskurse ab.
INA HUNGER, SABINE RADTKE & HEIKE TIEMANN
Inklusion im Fokus der Sportwissenschaften. Zur Einführung

SABINE RADTKE
Zum pädagogischen Inklusionsdiskurs im nationalen und internationalen Raum. Grundlegende Entwicklungsschritte im Bildungswesen sowie im Bereich des Sports

MATTHIAS SCHIERZ
Inklusion im Zustand der Konfusion – Herausforderungen und Desiderate der Sportpädagogik

HEIKO MEIER
Inklusion im Sport – Die soziologische Perspektive

OLAF HOOS
Inklusion im Fokus der Sportwissenschaft – Trainings- und bewegungswissenschaftliche Aspekte

MANFRED WEGNER
Inklusion – Die sportpsychologische Perspektive

JOHANNES VERCH
Inklusion als Exklusion? Diskurs- bzw. gesellschaftsanalytische Überlegungen zu einer neuen Heilsformel

GUDRUN DOLL-TEPPER
Inklusion im und durch Sport – Entwicklungen und Perspektiven aus der Sicht des DOSB

DEUTSCHE VEREINIGUNG FÜR SPORTWISSENSCHAFT
Inklusion und Sportwissenschaft – Positionspapier der dvs

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
Dr. Ina Hunger ist Professorin am Institut für Sportwissenschaften der Georg-August-Universität Göttingen und leitet dort den Arbeitsbereich Sportpädagogik und -didaktik. Sie forscht aktuell im Rahmen der Themengebiete "Gender/Diversität und frühe Kindheit" sowie "Sportunterricht als soziale Praxis".

Dr. Sabine Radtke ist Professorin im Department Sport & Gesundheit der Universität Paderborn und leitet den Arbeitsbereich "Inklusion im Sport". Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Themenfelder "Umgang mit Heterogenität im Sport unter besonderer Berücksichtigung der Dimensionen Behinderung, Ethnie, Gender, sexuelle Orientierung", "Paralympischer Sport" und "International vergleichende Strukturanalyse".

Dr. Heike Tiemann ist Professorin an der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig und leitet das Fachgebiet Schulsport. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind in der Sportpädagogik, -didaktik und -soziologie verortet und beziehen sich auf die Themenfelder Inklusion im schulischen und außerschulischen Sport, Professionalisierung von in inklusiven Settings tätigen Sportlehrkräften, Sport und Geschlecht und Soziologie des Behindertensports.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Günter, der innere Schweinehund, wird fit
Günter, der innere Schweinehund, wird fit
von: Stefan Frädrich, Ingo Buckert, Timo Wuerz
PDF ebook
8,99 €