Details

Das agile Unternehmen für Dummies


Das agile Unternehmen für Dummies


Für Dummies 1. Aufl.

von: Doug Rose

26,99 €

Verlag: Wiley-VCH
Format: EPUB
Veröffentl.: 08.02.2019
ISBN/EAN: 9783527821464
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 384

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Wer sein Unternehmen in Zeiten permanenten Wandels konkurrenzfähig halten will, kommt am Konzept der Agilität nicht vorbei. Was in der Softwareentwicklung und über das Projektmanagement Einzug in die Teams von Unternehmen gefunden hat, gilt inzwischen als die passende Antwort auf die Herausforderungen an das gesamte Unternehmen - schnell, innovativ und frei von festgefahrenen Strukturen auf ein verändertes Marktumfeld reagieren zu können. Doug Rose erläutert die Grundideen agiler Praktiken, erklärt Tools wie Disciplined Agile Delievery, Large Scale Scrum, Lean Product Delivery, Kanban, Scale Agile Framework und Spotify Engineering Culture und zeigt auf, für welche Art von Unternehmen und Unternehmenskultur welche Rahmenstrukturen passen - ein Start-up-Unternehmen hat nun einmal andere Voraussetzungen als eines, das sich durch starke hierarchische Strukturen definiert. Sie erfahren, wie Sie Schritt-für-Schritt agile Praktiken umsetzen und Ihr Unternehmen so fit für die kommenden Herausforderungen machen.
Über den Autor 7 Einführung 19 Über dieses Buch 19 Törichte Annahmen über den Leser 20 Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 21 Wie es weitergeht 22 Teil I Erste Schritte Hin Zum Agilen Unternehmen 23 Kapitel 1 Agilität: Ein Überblick 25 Was ist »agil« und was ist Unternehmensagilität? 25 Das Prinzip der agilen Produktentwicklung 26 Das ist Unternehmensagilität 31 Ein Blick auf beliebte agile Rahmenstrukturen für Unternehmen 33 So viel Agilität praktizieren, wie die Organisation verträgt 34 Unternehmensagilität in drei nicht so einfachen Schritten erreichen 36 Schritt 1: Durchsicht und Bewertung der besten agilen Rahmenstrukturen für Unternehmen 36 Schritt 2: Die bestehende Kultur der Organisation identifizieren 37 Schritt 3: Eine Strategie für die Durchführung großer Veränderungen entwickeln 39 Kapitel 2 Agile Teampraxis und Rahmenstrukturen 45 Allgemeine agile Praktiken unter der Lupe 45 Mit User Stories, Epics und Themen anfangen 46 Schätzungen mithilfe von Story Points 48 Arbeit in der Warteschlange 51 Stand-up-Meetings durchführen 51 Auf testgetriebene Entwicklung umschalten 51 Produktiterationen durch permanente Integration entwickeln 52 Produkte mit Scrum entwickeln 53 Scrum – die theoretischen Grundlagen 55 Werte, auf die sich Scrum stützt 56 In einem Scrum-Team arbeiten 56 Die Scrum-Ereignisse im Einzelnen 59 Scrum-Artefakte erstellen 63 Produktinkremente liefern 65 Scrum erweitern 66 Mit Extreme Programming bessere Software entwickeln 67 Die Werte von XP im Überblick 67 Die Softwareentwicklungspraktiken von XP beachten 68 Die kleinen Unterschiede zwischen XP und Scrum 69 Agile Rahmenstrukturen nach Bedarf kombinieren 70 Von den Herstellern lernen: Lean Software Development 71 Den Workflow mit Kanban überwachen und steuern 73 Schnelle Innovationen mit Lean Startup 74 Den Bauen-Messen-Lernen-Zyklus nutzen 74 Sich auf die eine Metrik konzentrieren, auf die es ankommt 75 Lean Startup mit agilen Rahmenstrukturen für Unternehmen kombinieren 76 Kapitel 3 Schlanke Agilität mit SLAM vereinfachen 77 Einführung in das Simple Lean-Agile Mindset 78 Mit der Optimierung auf der Systemebene anfangen 80 Die Umlaufzeit verkürzen 81 Die Kommunikationskanäle freigeben 81 Budgets für Wertströme kalkulieren 82 Transparenz fördern 83 In Zeitfenstern arbeiten 84 In funktionsübergreifenden Teams arbeiten 85 Menschen respektieren 86 Die Versagensangst ausschalten 86 Eine strategische Vision entwickeln und umsetzen 87 Die strategische Vision aufgliedern 89 Die Arbeit priorisieren 90 Die Arbeit an die Teams heranziehen 91 Empirisch an Produkte, Operationen und Innovationen herangehen 92 Ideen, Merkmale und Aufgaben in das System hineinziehen 94 Kleine Arbeitspakete abliefern und Echtzeitfeedback einholen 95 Ausbau zur Geschäftsagilität 96 Teil II Die Wichtigsten Agilen Rahmenstrukturen Für Unternehmen 99 Kapitel 4 Mit dem Scaled Agile Framework in den oberen Ligen mitspielen 101 Annäherung an SAFe 102 Die SAFe-Rahmenstruktur und -Prinzipien 102 Entscheiden, was Sie verwenden wollen 107 SAFe als praktischen Kompromiss angehen 108 Agile Wasserfälle vermeiden 110 Agil handeln und agil sein voneinander abgrenzen 112 Moment mal: Ist SAFe die richtige Lösung? 113 Die SAFe-Managementschichten und -ebenen im Einzelnen 114 Von unten nach oben: Alles fängt mit dem Fundament an 114 Auf dem Weg nach oben: Das Enterprise (Unternehmen) 116 Die Portfolio-Ebene 117 Große Aufgaben auf der Large-Solution-Ebene in Angriff nehmen 125 Den Prozess auf der Program-Ebene vorantreiben 130 Die Ärmel auf der Teamebene hochkrempeln 138 Die alles überspannende SAFe-Palette 141 Ihre Organisation mit SAFe agiler machen 142 Die Lücken füllen 143 Ihre Organisation agil machen, anstatt agil in Ihre Organisation einzupassen 144 Communities of Practice auf den Weg bringen 145 Kapitel 5 Scrum mit Large-Scale Scrum groß herausbringen 149 Ein schneller Rundgang durch die LeSS-Rahmenstruktur 150 Der Produktentwicklungsprozess im Überblick 150 Die LeSS-Prinzipien im Einzelnen 154 Die LeSS-Struktur 158 Die Bedeutung technischer Exzellenz verstehen 161 Das LeSS-Management 163 Das Liefervolumen mit LeSS Huge steigern 165 Die Unternehmensagilität maßstabsgerecht verkleinern 170 Sich den Geist von LeSS zu eigen machen 170 Mit Experimenten einen eigenen Ansatz entwickeln 172 Softwareentwickler als Fachkräfte betrachten 172 LeSS ist Scrum 173 Die wichtigsten Akteure kennenlernen 175 Oben anfangen: Der Produktleiter 175 Der LeSS Product Owner 176 Der LeSS Scrum Master 178 Scrum im großen Maßstab: Die Einführung 179 Das Fundament legen 181 Sich während der Sprint-Planung zur Bereitstellung verpflichten 186 Die Anstrengungen durch Kommunikation koordinieren 188 Den Product Backlog verfeinern 190 Aus Erfolgen und Fehlern lernen: Kontinuierliche Verbesserung 193 Allgemeine Fehler bei der Einführung von LeSS vermeiden 196 Kapitel 6 Prozessentscheidungen mit Disciplined Agile Delivery treffen 201 Die Funktionsweise von DA verstehen 202 Die Prinzipien effektiver Prozess-Rahmenstrukturen 203 Die DA-Prozessentscheidungs-Rahmenstruktur 205 DAD als zielorientierter hybrider Ansatz 207 DA als Prozess-Blade-Cluster betrachten 207 Produktbereitstellung in Lebenszyklen 212 Den dreiphasigen Bereitstellungslebenszyklus durchlaufen 214 Einen DAD-Bereitstellungslebenszyklus wählen 218 Das Personal kennenlernen: Funktionen 223 Die führenden Akteure: Primärfunktionen 223 Ein Blick hinter die Kulissen: Sekundärfunktionen 225 Entscheiden, ob DA den Aufwand wert ist 227 Den Wert der Einfachheit schätzen 228 Kapitel 7 Mit der Spotify Engineering Culture in Tribes arbeiten 229 Ihre Spotify-Gemeinschaft aufbauen 230 Mit einem Squad anfangen 231 Aus Squads Tribes bilden 236 Chapter einrichten 238 Interessen und Wissen in Guilds austauschen 238 Sich auf eine kreative, fehlerfreundliche Kultur einlassen 241 Agilität und Innovation durch Kultur und Werte vorantreiben 241 Die negativen Konsequenzen des Scheiterns verringern 242 Innovation fördern 243 Eine Abneigung gegen Verschwendung entwickeln 243 Sich für kontinuierliche Verbesserung einsetzen 244 Die Gemeinschaft und die Kultur insgesamt stärken 245 Die Spotify-Methode der Produktentwicklung und -planung 245 Die Vorgehensweise bei größeren Produkten ändern 246 Einen System Owner hinzufügen 246 Entscheiden, ob die Spotify-Methode für Sie die richtige ist 247 Kapitel 8 Mit Kanban und Lean den Workflow verbessern und Verschwendung beseitigen 249 Die Prinzipien und Praktiken von Kanban erfassen 250 Die Kanban-Prinzipien im Einzelnen 251 Die Kanban-Kernpraktiken beherzigen 251 Pull-System statt Push-System 253 Kleine Portionen abarbeiten 254 Systeme schlank machen 255 Die Grundwerte von Lean kennenlernen 256 Schlanke Produktion mit Softwareentwicklung verbinden 256 Kanban und Lean implementieren 258 Ihren Wertstrom abbilden 259 Verschwendung beseitigen 261 Potenzielle Engpässe identifizieren 262 Kanban-Boards erstellen 262 Kanban-Karten erstellen 267 Mit Kanban-Boards den Workflow im Auge behalten 272 Den Workflow verbessern 273 Sich mit Kanban das Management vom Hals halten 277 Ist Lean Kanban eine geeignete agile Rahmenstruktur für Unternehmen? 278 Teil III Organisationen Durch Einen Umfassenden Umbau Führen 281 Kapitel 9 Ihre Organisation einschätzen 283 Sich zu einem radikalen Umbau verpflichten 283 Was ist Kultur und warum ist sie so schwer zu ändern? 285 Warum Kultur so tief verwurzelt ist 286 Den Fehler vermeiden, Ihre Organisation einfach in einen agilen Anzug zu zwängen 287 Die Kultur Ihrer Organisation bestimmen 288 In einer Kontrollkultur mit den Wölfen heulen 290 Mit zunehmenden Fähigkeiten aufsteigen – Kompetenzkultur 292 In einer Kultivationskultur Mitarbeiter hegen und pflegen 294 In einer Kollaborationskultur zusammenarbeiten 296 Das Fundament für einen erfolgreichen Umbau legen 298 Den Wert einer agilen Organisation schätzen 299 Ihre Vision klären 300 Den Umbau planen 301 Kapitel 10 Den Umbau der Organisation vorantreiben 305 Eine Methode wählen: Top-down oder Bottom-up 306 Mit der Kotter-Methode den Umbau von oben nach unten vorantreiben 307 Schritt 1: Das Gefühl der Dringlichkeit rund um eine große Chance schaffen 308 Schritt 2: Eine Führungskoalition aufbauen 310 Schritt 3: Eine Veränderungsvision und strategische Initiativen entwickeln 311 Schritt 4: Eine Freiwilligenarmee rekrutieren 311 Schritt 5: Handeln ermöglichen, indem Sie Barrieren beseitigen 312 Schritt 6: Für kurzfristige Erfolge sorgen (und sie feiern) 313 Schritt 7: Die Dynamik erhalten 314 Schritt 8: Den Umbau verankern 314 Ihre Erfolgschancen verbessern 315 Den Umbau von der Basis aus vorantreiben: Der Fearless Approach 316 Einen »Veränderungsprediger« finden 317 Veränderungen ohne Autorität von oben durchführen 318 Den Umbau zur selbsterfüllenden Prophezeiung machen 319 Auf Veränderungsmuster achten 320 Innovatoren und Frühanwender rekrutieren 321 Ihre Botschaft zielgenau anpassen 321 Mythen rund um Veränderungen aus dem Weg gehen 322 Mit Ihrer Organisationskultur verbundene Hindernisse überwinden 325 Wie die Kultur agile Veränderungsinitiativen torpedieren kann 325 Herausforderung anerkennen 326 Herausforderungen priorisieren 326 Motivation verstehen 327 Kapitel 11 In zehn Schritten zum agilen Unternehmen 329 Schritt 1: Ihre Organisationskultur identifizieren 330 Schritt 2: Die positiven und problematischen Aspekte in Bezug auf die Veränderung Ihrer Kultur auflisten 332 Schritt 3: Die beste Methode für das organisatorische Veränderungsmanagement wählen 334 Schritt 4: Die Manager im schlanken Denken schulen 335 Schritt 5: Ein Lean-Agile Center of Excellence (LACE) aufbauen 338 Schritt 6: Einen hochwertigen Wertstrom wählen 339 Schritt 7: Diesen Wertstrom budgetieren 340 Schritt 8: Sich für eine agile Rahmenstruktur für Unternehmen entscheiden 342 Schritt 9: Von detaillierten Plänen zu Epics übergehen 343 Schritt 10: Ihren Mitarbeitern Respekt und Vertrauen entgegenbringen 344 Teil IV Der Top-Ten-Teil 347 Kapitel 12 Zehn Gründe, warum der Umbau zum agilen Unternehmen scheitern kann 349 Die Organisationskultur verträgt sich nicht mit den agilen Werten 349 Die Teams sind nicht an Veränderungen interessiert 350 Mangelnde Unterstützung von oben 351 Der geplante Wandel ist zu radikal 352 Die Kunden machen nicht mit 352 Die Führung will nicht in Schulungen investieren 353 Die Entwickler bestehen auf Produktanforderungen 353 Jedes Team will sein eigenes Ding machen 354 Niemand weiß, wie man Verbesserungen messen kann 355 Die Funktionsbereiche sind zu tief verwurzelt 356 Kapitel 13 Zehn Tipps, wie man die üblichen Hindernisse überwindet 359 Eine klare Roadmap entwickeln 359 Unterstützung von oben gewinnen 361 Für realistische Erwartungen sorgen 361 Mitarbeiter für ihr Engagement belohnen 362 Das Denken und die Systeme ändern 362 Die Organisationskultur objektiv beurteilen 362 Einen breiten Konsens über die Gründe des Wandels herstellen 363 Den Wandel nicht nur von externen Beratern vorantreiben lassen 364 Zögerliche Führungskräfte und Manager zum Wandel ermutigen 364 Die Skeptiker anhören 365 Kapitel 14 Zehn Verbesserungen, die Unternehmensagilität für Ihre Produktentwicklung bringt 367 Mehr Agilität 367 Mehr Innovation 368 Mehr Transparenz 368 Mehr Produktivität 369 Eine spannende und erfüllende Produktentwicklung 370 Gestärkte Kundenbeziehungen 371 Verbesserte Produktqualität 371 Besser kalkulierbare Produktauslieferung 372 Geringeres Risiko zu scheitern 373 Diszipliniertere Entwickler 374 Stichwortverzeichnis 375

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: