Details

Hirnforschung 10


Hirnforschung 10

Musik und Geist

von: Frankfurter Allgemeine Archiv, Christian Geisler, Thomas Stecher, Joachim Müller-Jung, Birgitta Fella, Hans Peter Trötscher

18,99 €

Verlag: Frankfurter Allgemeine Zeitung
Format: MP3 (in ZIP-Archiv)
Veröffentl.: 06.12.2018
ISBN/EAN: 9783898435741
Sprache: deutsch

Dieses Hörbuch erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Musik begleitet uns ein Leben lang, vom Wiegenlied bis zum Requiem. Mit Musik lassen sich Affekte und Stimmungen ausdrücken, erzeugen und verstärken. Schon der vorgeschichtliche Mensch kannte das Bedürfnis, zu musizieren und Musik zu rezipieren. Eine wichtige Funktion von Musik ist seit jeher die zeremonielle Begleitung wichtiger Ereignisse wie Ernte, Heilung, Jagd oder kriegerische Konflikte.
Die Entwicklung und Komplexität von Musik und Sprache gehen Hand in Hand. Die Beschäftigung mit Musik trainiert unser Gehirn und verbessert das Sprach- und Ausdrucksvermögen. Musik kann außerdem helfen, Krankheiten zu überwinden und fördert die soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Warum das so ist und wie das menschliche Gehirn Musik verarbeitet, erforschen Musikpsychologen und Neurowissenschaftler bereits seit einigen Jahrzehnten. Hirnforscher können mit Hilfe von Musikern Funktionen des Gehirns besser verstehen. Nach Auffassung einiger Forscher stößt das Gehirn beim Musizieren an die Grenzen seiner Leistungs- und Bildungsfähigkeit. Grund genug, das Zusammenspiel von Musik und Geist in diesem Hörbuch einer genaueren Betrachtung zu unterziehen.
CD 1 Musikpsychologie – Hören und fühlen
1. Einleitung
2. Ständchen, Schlaflied oder doch ein Kriegsgeschrei?
Von Melanie Wald-Fuhrmann
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.02.2017
3. Was macht mit mir nur dieses D-Dur?
Von Georg Rüschemeyer
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 24.12.2017
4. Warum klingen die Glocken nie süßer?
Von Julia Spinola
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.12.2008
5. Schriller die Töne nie klingen …
Von Georg Rüschemeyer
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 12.12.2010
6. Der Fluch des Kammertons
Von Iris Gutiérrez
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 26.07.2009

CD 2 Musiktherapie - Lernen und heilen
1. Musik ist das Brot unseres Geistes
Von Eckart Altenmüller
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.11.2014
2. Heilsames Singen gegen Parkinson
Von Philipp Schulte
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.04.2018
3. Am Schlagzeug: Klaus
Von Friederike Haupt
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 27.05.2012
4. Stille Nacht? Von wegen!
Von Magnus Heier
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 24.12.2006
5. Man muss das Kind nur schaukeln
Von Kathrin Zinkant
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 05.06.2005
6. Woher der Götterfunke stammt, ist doch egal
Von Maria Frisé
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.06.2010
7. Outro
Joachim Müller-Jung
Geboren am 10. März 1964 in Heidelberg. Nach dem Abitur am Wirtschaftsgymnasium Wiesloch und ersten Gehversuchen als freier Journalist begann er in Heidelberg ein Biologiestudium, das er in Köln fortsetzte und nach einem längeren Forschungsaufenthalt in den Urwäldern Madagaskars mit einer Diplomarbeit über die Reptilienfauna der Insel abschloss. Parallel zum Studium forcierte er seine wissenschaftsjournalistische Berichterstattung für Agenturen, Zeitschriften und insbesondere als freier Mitarbeiter für die "Kölnische Rundschau". Dort begann er 1993 ein zweijähriges Volontariat. Im April 1995 kam er als Redakteur für das Ressort "Natur und Wissenschaft" zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Im Februar 2003 hat er die Leitung des Ressorts übernommen. Er ist verheiratet und hat eine Tochter und zwei Söhne.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

The Book of the Courtier (Unabridged)
The Book of the Courtier (Unabridged)
von: Baldassare Castiglione, Nicholas Boulton
ZIP ebook
35,99 €
Was heißt hier alt!
Was heißt hier alt!
von: Ulrich Ladurner, Ulrich Diverse
ZIP ebook
9,99 €
Helmut Schmidt. Politik ist ein Kampfsport
Helmut Schmidt. Politik ist ein Kampfsport
von: Jürgen Roth, Gert Heidenreich
ZIP ebook
9,99 €