Details

Islam und Terror im selben Kontext? Die Berichterstattungen der österreichischen Tageszeitungen


Islam und Terror im selben Kontext? Die Berichterstattungen der österreichischen Tageszeitungen "Der Standard" und "Krone"


1. Auflage

von: Cagdas Celik

12,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 10.04.2019
ISBN/EAN: 9783668920828
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 22

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 3, Universität Wien (Philologisch-Kulturwissenschaftliche-Fakultät: Institut für Germanistik), Veranstaltung: Proseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit der sprachlichen Nähe, welche gezielt in Tageszeitungen verwendet wird. Die manipulative Konstruktion diverser Artikel beherbergen ungemein auffällig forcierte Ziele, welche zu Fremdfeindlichkeiten führen sollen. Dabei geht es um die Berichterstattung in den österreichischen Tageszeitungen "Der Standard" und "Krone". Es werden die politischen Standpunkte österreichischer Tageszeitungen analysiert und durch den Vergleich eine Diskursanalyse gesammelter Daten durchgeführt. Dabei wird Bezug auf den aktuellen Forschungsstand genommen und die politische Orientierung der verglichenen Zeitungen erforscht. Anschließend erfolgt die Forschungsfrage, welche im Hauptteil durch verschiedene Methoden und Beispiele tabellarisch analysiert wird. Abschließend werden die Analysen reflektiert und im Hinblick auf das Forschungsergebnis zusammengefasst. Die Arbeit konzentriert sich bei den Anschlägen, welche für eine wissenschaftliche Forschung herangezogen werden, zuerst auf bestimmte Kriterien, mit denen ein Vergleich zwischen den Berichterstattungen der zwei Tageszeitungen ausgeführt wird.

Das Ausmaß der Anschläge auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington erschütterte die ganze Welt. Die Zeitungen berichteten von über 3000 Todesopfern und tausenden Verletzten. Der Terror war noch nie in diesem Ausmaß gewesen und statuierte eine neue Dimension des Verbrechens. Die ganze Welt berichtete von diesem Ereignis. Die Medien schilderten ein neues Gesicht des Terrors und viele Berichte, Reportagen und Diskussionen kontextualisierten den Begriff des Terrors nun mit einer Weltreligion, dem Islam.

Die Welt stand nach diesen Ereignissen mit den USA. in Solidarität und einige Länder erklärten ihre Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus zu. Mit der Absicht, wieder Frieden und Ordnung in die Welt zu bringen, starteten die Vereinigten Staaten eine langjährige Invasion von bestimmten muslimischen Ländern, die bereits über ein Jahrzehnt anhalten. Das Image des Islams und der Muslime hat sich seither drastisch verschlechtert und eine dysthymische Basis in medialen Berichten erschaffen. Seit dem Vorfall am 11. September 2001 wird der Begriff Terror/Terrorismus in der Medienlandschaft teilweise mit dem Begriff Islam/Islamismus synonym verwendet
Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 3, Universität Wien (Philologisch-Kulturwissenschaftliche-Fakultät: Institut für Germanistik), Veranstaltung: Proseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit der sprachlichen Nähe, welche gezielt in ...