Details

Literarisches Lernen im Medienverbund. Ein Unterrichtsentwurf zum Medium Film und


Literarisches Lernen im Medienverbund. Ein Unterrichtsentwurf zum Medium Film und "Harry Potter und der Stein der Weisen"


1. Auflage

12,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 15.10.2020
ISBN/EAN: 9783346273864
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 26

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Unterweisung / Unterweisungsentwurf aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Sonstiges, Note: bestanden, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit stellt einen möglichen Unterrichtsentwurf dar, welcher im Kontext literarischen Lernens im Medienverbund verortet wird. Das hier verwendetet Medium Film wird auf der theoretischen Basis näher untersucht, um einen kontextuellen Rahmen für die angestrebte Unterrichtsstunde zu bilden.

Der amerikanische Spielfilm Harry Potter und der Stein der Weisen von 2002 dient als konkretes Beispiel, um den Schülern und Schülerinnen die Theorie am Beispiel aufzuzeigen. Da die Analyse eines kompletten Films weder in den zeitlichen Rahmen des Deutschunterrichts passt, noch als sinnstiftend für das Verstehen einer Filmanalyse gesehen wird, bezieht sich der Unterrichtsentwurf lediglich auf die Analyse der Szene Bahnhof Kings Cross in "Harry Potter und der Stein der Weisen". Da diese Unterrichtsstunde einen bloßen Entwurf darstellt und daher nicht unter realen Bedingungen abläuft, wird in der nachfolgenden Ausarbeitung keine Bedingungsanalyse aufgeführt. Dennoch müssen Rahmenbedingungen festgelegt werden, die die fiktive Stunde prägen. So wird die Unterrichtsstunde für eine 7. Klasse an einer bayrischen Mittelschule erstellt.

Das Hauptaugenmerk stellt die Theorie der Merkmale filmischen Erzählens dar, weil dies das eigentliche Thema der Unterrichtsstunde sein soll. Weiterhin werden die Ziele und angestrebten Kompetenzen – hier vornehmlich die Visual Literacy genannt. Um anschließend einen Eindruck über genauen Vorstellungen der Stunde zu erhalten, zeigt die Ausarbeitung den groben Ablauf der Unterrichtsstunde auf. Hierbei werden genaue Zeitangaben wie Lehrer-Schülerantworten vernachlässigt. Die nachfolgende didaktische Analyse betrachtet den Untersuchungsgegenstand näher und versucht diesen in den lebensweltlichen Kontext von Schüler und Schülerinnen einzuordnen. Weiterführend zeigt die Auseinandersetzung mit der ausgewählten Methodik, welche methodischen Formen verwendet werden und warum jene für dieses Modell als sinnvoll erachtet werden. Abschließend versucht die Arbeit im Schlussteil ein Fazit zu resümieren. Mögliche Schwierigkeiten und Probleme, die auftreten können, sollen durchdacht werden. Ebenso werden Chancen gezeigt, die diese Stunde bieten kann.