cover
Joachim Lorenz

Als ich fortging...

Geheimnisvolle Briefe an mich


Ich widme dieses Buch jenem Leser, der aufmerksam durchs Leben geht und dabei ein Buch in der Hand halten möchte, um das Leben aus einem anderen Blickwinkel betrachten zu können. Ich widme dieses Buch allen Reisenden und Wanderer, um sie zu ermutigen, von ihren eigenen Abenteuern zu berichten. Ich widme dieses Buch meinen Eltern und Geschwistern, die mich jahrelang motiviert haben, die Welt von draußen zu betrachten. Danke auch an alle Menschen, die mich bis jetzt begleitet haben. Danke an die herrliche Natur. Danke du wundersamer Gott.


BookRix GmbH & Co. KG
80331 München

Der Beginn meiner Reise am 17.04.19

Also...

 

Also ging ich fort...

 

Ich verschloss die Tür, kehrte ihr den Rücken zu,

drehte mich ein letztes Mal um und sagte heimlich: Tschüss

 

Zur Straßenbahn laufend beobachtete ich den stillen Klang des alltäglichen

Lärms...Es war nicht sonderlich laut, aber ich lauschte diesem Konzert...

 

in Augsburg...

 

Ich überholte eine hastige Dame, die schneller lief, als ich...

Mir fiel das auf, so sagte ich, ganz beiläufig wohlgemerkt:

"Sie sind aber schnell unterwegs, Madame, und die kurz

überlegt: „Keineswegs, dies ist mein natürlicher Schritt, dies

ist mein Lauf."

Ich lächelte und nickte...

 

und schon stand ich an der Haltestelle...

 

Ich weiß nicht, wie es mit mir auf einmal war,

ganz komisch und ohne drüber nachzudenken,

wechselte ich die Straßenseite...

 

Ich stieg ein, diesmal in eine andere Richtung fahrend,

wollte mal die andere Seite sehn...

 

Ich wusste nicht wohin...

einfach nur fort...

einfach nur fort...

 

Einen älteren Herren fragte ich, der beiläufig bemerkt, neben mir sitzte: "Was werde ich wohl sehn,

in der fremden Stadt?"

er antworte etwas zögernd,

"ein Restaurant", das konnte ich sehn,

wenn ich denn großen Hunger hatte,

 

Ich fühlte meinen Magen knurren und fand das

eine großartige Idee...und stieg aus...lief hinein,

setzte mich an einem Tisch und lief wieder los,

um Buffet- Teile auf meinen Teller zu laden,

setzte mich und speiste...

 

Nachdem ich das Lokal wieder verlassen hatte, fiel mir der Friedhof ins Auge...

Also lief ich gen Friedhof...