Details

Social Trading. Eine steuerliche Analyse aus Sicht der Akteure


Social Trading. Eine steuerliche Analyse aus Sicht der Akteure


1. Auflage

von: Christina Roysky

34,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 19.06.2019
ISBN/EAN: 9783668962774
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 110

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Masterarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2, Universität Wien, Sprache: Deutsch, Abstract: Social Trading ist eine recht junge alternative Anlageform, die in den letzten Jahren immer mehr an Bekanntheit gewonnen hat. Genau handelt es sich dabei um die Veröffentlichung von Handelsstrategien durch Privatpersonen, sogenannten Signalgebern (SG), für den Handel mit Finanzinstrumenten in Form von eigenen Musterdepots oder regulären Konten und Hinweisen im Internet. Diese Strategien können dann andere, die Signalnehmer (SN) bzw Follower (F), für ihre eigene Wertanlage übernehmen. Die Übernahme der Strategie des SG durch den F wird idR als "folgen" bezeichnet. Das Folgen geschieht entweder manuell durch den F oder mit automatisiertem Nachkauf der Transaktionen, die durch den SG getätigt wurden. Die genauen Rahmenbedingungen hierfür werden vom Social Trading Anbieter vorgegeben und sind daher je Anbieter unterschiedlich ausgestaltet. Wie in dieser kurzen Erklärung ersichtlich, gibt es verschiedene von dieser Anlageform betroffene Akteure, die unterschiedlich zum Social Trading beitragen und in Wechselwirkung auch abweichende Folgen daraus erwarten können.

Spannend sind vor allem die steuerliche Bewertung der einzelnen Perspektiven und wie die jeweiligen Akteure Ihre Einkünfte steuerlich zu berücksichtigen haben. Der Fokus in dieser Arbeit wird auf die Signalgeber und die Follower gelegt. Die Arbeit behandelt ausschließlich natürliche Personen, die in Österreich unbeschränkt steuerpflichtig sind.

Folgende Fragen sollen beantwortet werden:
• Handelt es sich um Einkünfte aus Kapitalvermögen und/oder um betriebliche Einkünfte?
• Muss eine Steuererklärung abgegeben werden?
• Welche Aufzeichnungen sind zu führen?
• Muss vom Signalgeber oder Follower eine Überschussrechnung, eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung oder eine Bilanz erstellt werden?

Diese Arbeit soll einen grundlegenden Vergleich zwischen den verbreitetsten Anbietern ermöglichen und so eine Entscheidungshilfe für interessierte Anleger bieten. Außerdem wird sowohl Signalgebern, als auch Followern ein Leitfaden geboten, welche Aufgaben auf Sie zukommen, und wie Sie Ihre Verdienste korrekt zu versteuern und zu erfassen haben.
Masterarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2, Universität Wien, Sprache: Deutsch, Abstract: Social Trading ist eine recht junge alternative Anlageform, die in den letzten Jahren immer mehr an Bekanntheit gewonnen hat. Genau handelt es sich dabei um die Veröffentlichung von Handelsstrategien ...